Kerstin Weislmeier, stellv. Schwarmbeauftragte

Ich heiße Kerstin Weislmeier, bin 51 Jahre alt, verheiratet und zweifache Mutter. Mit meinem Mann und meiner Tochter lebe ich in Abenberg. In Jena (Thüringen) wurde ich geboren. Dort bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe mein Fachschulstudium, zur Krippenerzieherin (Kinder zwischen 0-3 Jahren), absolviert.

1991 kam ich nach Bayern, erlangte hier die Anerkennung als Erzieherin und war seitdem, im Raum Roth, in verschiedenen Kitas, auch als Leitung und Prozessbegleitung, tätig.

Politik war für mich bis zum Jahr 2020 uninteressant und eher abschreckend.

Als ich Anfang 2021 von dieBasis erfahren habe, war ich begeistert und motiviert mitzugestalten, um meine Interessen, Vorstellungen und Werte, einzubringen. Für mich persönlich war einer der entscheidenden Faktoren ein aktives Mitglied zu werden, dass sich die Partei für das Systemische Konsensieren, als konsensnahes Entscheidungsverfahren, entschieden hat. Bei diesem wird das „Nein“ geachtet und als kreatives Potenzial genutzt.

Als (stellvertretende) Schwarmbeauftragte möchte ich dazu beitragen, dass sich (neue) Mitglieder willkommen fühlen; Orientierung, Klarheit erhalten und Möglichkeiten der Vernetzung untereinander aufgezeigt bekommen. Mein Ziel ist es als Ansprechpartnerin und Vertrauensperson, für die Säule der Schwarmintelligenz, zu stehen. Nur gemeinsam kann es gelingen!